Die elektrischen Kräfte zwischen den Ionen und ihre Wirkungen

Als Svante Arrhenius 1887 mit seiner berühmten Ionentheorie hervortrat, setzte alsbald eine große Arbeit ein, um diese Theorie weiter zu entwickeln.

Niels Bjerrum

2012

Scholarcy highlights

  • Als Svante Arrhenius 1887 mit seiner berühmten Ionentheorie hervortrat, setzte alsbald eine große Arbeit ein, um diese Theorie weiter zu entwickeln.
  • Ergebnisse der Exakten Naturwissenschaften pp 125-145 | Cite as
  • Trotzdem gab es eine Seite dieser Theorie, mit deren Bearbeitung erst recht spät begonnen wurde: das war das Studium der interionischen Kräfte.
  • Viele Jahre hindurch wurden die Wirkungen der elektrischen Kräfte zwischen den Ladungen der Ionen vernachlässigt.
  • Daß solche interionischen Kräfte bestanden, aber man legte mit Recht am meisten Gewicht auf das für die Theorie charakteristische Verhältnis, daß sich die freien Ionen in der Hauptsache wie neutrale Moleküle verhalten, und man vernachlässigte den kleinen Unterschied zwischen freien Ionen und Molekülen, der durch das Vorhandensein der interionischen Kräfte in Erscheinung tritt.
  • Im letzten Jahrzehnt hat man sich jedoch ernstlich an die Bearbeitung der interionischen Kräfte gemacht, wodurch die klassische Ionentheorie einen interessanten weiteren Ausbau erhalten hat.
  • Im folgenden wollen wir uns einige Ergebnisse dieser Arbeiten etwas näher betrachten.
  • Over 10 million scientific documents at your fingertips

Need more features? Save interactive summary cards to your Scholarcy Library.